IG Seetal Plus für ein gesundes Miteinander

Mobilfunkantenne Gerligen

Baugesuch für eine Mobilfunkantenne in Gerligen (Ballwil) – und keiner weiss es

Vor ein paar Tagen wurde auf der Website des Regionalen Bauamts Oberseetal (RBO) in Eschenbach das Baugesuch für eine adaptive 5G-Mobilfunkantenne in Gerligen publiziert. Auf Nachfrage hin wird vom RBO bestätigt, dass nur die nächsten Anwohner im Umkreis von 25 Metern schriftlich über das Bauvorhaben informiert werden. Diese können selbstverständlich ihre Rechte wahren und eine Einsprache machen.

Doch ist eine Mobilfunkantenne nicht einfach ein Gartenzaun oder eine Pergola auf dem Nachbarsgrundstück: Es ist ein Hochfrequenzsender mit Richtcharakteristik und Sendeleistung von mehreren 1'000 Watt.

Deshalb wird abhängig von den technischen Daten ein Perimeter festgelegt, der zu einer Einsprache berechtigt: Im vorliegenden Fall beträgt der Radius 1’657 m!

So sind fast sämtliche Einwohner der Gemeinde Ballwil und grosse Teile von Eschenbach einspracheberechtigt. Nur: Die meisten wissen nichts davon, weil sie – wie erwähnt –gar nicht darüber informiert werden.

Dieser Sachverhalt ist störend, denn aus einer eigentlichen Bring- wird eine Hol-Schuld: Man müsste sich permanent beim eigenen und den umliegenden Bauämtern über mögliche Baugesuche informieren. Wohnt man nahe zur Kantonsgrenze, müsste man sogar ausserkantonale Baugesuche im Auge behalten.
Der Verein IG Seetal Plus setzt sich bei den Gemeinden wie auch beim Kanton dafür ein, dass alle einspracheberechtigten Anwohner schriftlich über ein solches Bauvorhaben informiert werden.

Die Einsprachefrist gegen das erwähnte Baugesuch dauert noch bis am 18. Dezember 2023, und die Gesuchsunterlagen können hier heruntergeladen werden: https://www.rbo-luzern.ch/publikationen-ballwil/sunrise-gmbh-und-swisscom-schweiz-ag.html/86

Wir unterstützen Sie bei einer Einsprache!